Lofoten

Die Lofoten scheinen die Traumdestination für all jene zu sein, die sich im Winter vom Zauber der Polarlichter beeindrucken lassen wollen. Im Sommer hingegen verstecken sich die aus dem Meer hinausragenden Bergzüge meist zwischen tief hängenden Wolkenzügen und tragen so mit ihrem Anblick dazu bei, dass Besucher das Gefühl haben, eine Pirateninsel zu betreten. Für meinem Kumpel, Alex und mich war es genau dieser Reiz – das Wechselspiel zwischen den Kräften der Natur, was uns dazu bewegt hat, von Hamburg bis auf die Lofoten zu fahren.

Rund zweieinhalb Wochen dauerte unser Trip, welchen wir dank Alex seinem Van trocken und unbeschadet überstanden. Auch gebührt Alex großer Dank, denn nur dank seiner Planung kamen wir in den Genuss, Trails zu fahren, denen man sonst nur in Videos auf Pinkbike hinterherschmachtet. Für mich stand von Anfang an fest, dass meine Kamera mein ständiger Begleiter sein wird und auch, dass ich im Nachhinein versuchen werde, Bilder und im besten Fall eine Reportage in einem Magazin unterzubringen. Dank Prime Mountainbiking konnte ich einige Zeit später Alex mit einer Ausgabe überraschen, in der unser Trip aufbereitet und niedergeschrieben stand. Wie es uns letzten Endes auf unserer Reise ergangen ist, findet Ihr im Abschnitt NEWS.